Home arrow News arrow Vorlesetag 2016: Wem vorgelesen wird, der liest auch später gerne selbst!
 


Vorlesetag 2016: Wem vorgelesen wird, der liest auch später gerne selbst! Drucken E-Mail
Samstag, 3. Dezember 2016

 

Im Rahmen des bundesweiten Vorlesetages, welcher seit 2004 jedes Jahr am dritten Freitag im November stattfindet, lasen am Freitag, 8.11.2016 Adelheid Kröner und Prof. Dr. Werner Ziegler in zwei Grundschulklassen der Gemeinschaftsschule aus selbst mitgebrachten Büchern vor.

Werner Ziegler, der die Tegelbergschule schon jahrelang am Vorlesetag mit einer „Vorlesung“ beschenkt, verstand es seine Zuhörerschaft mit seinem durch Mimik und Gestik unterstützten Vortrag zu fesseln. Er nahm sie mit in die Ferien auf einen Bauernhof in Südtirol: Am Abend geht Opa voran und ermahnt die Kinder ganz leise zu sein. Und da hören sie es: ein ganz seltsames, unheimliches Geräusch. Der Großvater knipst die Taschenlampe an und im Lichtkegel erkennen sie ein kugeliges Etwas: einen „Igel zu Besuch“. Für die Jahrgangsstufe 2, die „Igelklasse“ von Frau Cipolletti ein ganz besonderer Hörgenuss.

In der dritten Klasse von Frau Hofelich brachte Frau Kröner mit dem Buch: „Abenteuer Wildnis - Einbrecher im Camp“ die Mädchen und Jungen zum andächtigen Zuhören: „Jonas, der die Ferien wieder bei seinem Vater in Afrika verbringen darf, findet die wilde Serengeti einfach super spannend. Doch im Serengetipark geht diesmal alles drunter und drüber: Medikamente werden gestohlen, Sammy verhält sich seltsam und dann wird auch noch Lui, der kleine Löwe, schwer krank.

Beiden Vorlesern gelang es bei den Gemeinschaftsschülerinnen und Schülern die Begeisterung für das Lesen und Vorlesen zu wecken und die Kinder bereits früh mit dem geschriebenen und erzählten Wort in Kontakt zu bringen. Dafür an dieser Stelle noch einmal ein besonderer Dank.
Natürlich können die kleinen Bücherwürmer die Bücher in der Bücherei bei Frau Steiner in der nächsten Zeit ausleihen.

 

 

 

 

 

 

 
< zurück   weiter >