Home arrow SMV arrow In Radelstetten gespielt und gearbeitet
 


In Radelstetten gespielt und gearbeitet Drucken E-Mail
Freitag, 30. November 2007
Die Schülervertreter der Geislinger Pestalozzi- und der Tegelbergschule fuhren jetzt wieder nach Radelstetten, um dort im Freizeitheim eine Arbeitstagung abzuhalten. Spiel und Spaß kamen dabei natürlich nicht zu kurz.Die Schülermitverantwortungen von Pestalozzischule und der Tegelbergschule arbeiten weiterhin zusammen. Auch in diesem Schuljahr trafen sich die Klassensprecher der Pestalozzischule und der Tegelbergschule für drei Tage in Radelstetten. Dort wurde im CVJM-Freizeitheim die Arbeit der Schülermitverantwortung für das Schuljahr besprochen und geplant.

Nach einer kleinen Wanderung von Urspring aus erreichten die Schüler gegen Mittag das Freizeitheim. Erwartungsfroh bezogen die 32 Schülerinnen und Schüler die Zimmer. Danach erkundeten einige das Gelände, sowie die Angebote im Haus.

Tischtennis, Tischkicker und das hauseigene Hallenbad wurden zu Spiel und Spaß fleißig genutzt. Am zweiten Tag, nach einem "fetten" Frühstück, begann in verschiedenen Räumen die Arbeitstagung. Heraus kamen dabei viele Projekte an den beiden Schulen, ein Spielnachmittag für die Kleinen, ein Fußballturnier für die Jungs und Mädchen in der Pestalozzischule.

Die Schülermitverwaltung der Tegelbergschule bereitete die Schülersprecherwahl vor, sammelte Ideen zur Schulhaus- und Schulhofverschönerung und machten sich Gedanken zum Schülercafé.

Es gab leckeres, selbst gekochtes Mittagessen und ein kräftiges Vesper. Abends durften sich die Schüler dann noch an einem Tischfußball- und einem Tischtennisturnier beteiligen.

Viel Spaß brachten auch die Gesellschaftsspiele mit Liane Nieß und Sabine Winter. Die drei Tage vergingen wie im Fluge.
 
< zurück   weiter >