Home arrow News
 


Überarbeitung der Homepage Drucken E-Mail
Dienstag, 13. Juni 2017

Liebe Besucher,

unsere Homepage wird zur Zeit neu gestaltet. Bis das neue Gewand fertig ist, finden Sie alle wichtigen Informationen weiterhin hier.

Herzliche Grüße

Die Tegelbergschule

 
Alle Jahre weider Fasching Drucken E-Mail
Dienstag, 28. Februar 2017

 

Am letzten Schultag vor den Faschingsferien, heizten DJ Kurt und Dorothee Schweizer den Grundschultegelberglern wieder einmal so richtig ein. Die Stimmung in der Tegelberghalle war super und alle Kinder, Erzieher und Lehrer ließen sich von dieser mitreißen. Große und kleine Schönheiten wurden bewundert und "Mitmachen für alle" war angesagt. Vielen Dank an beide Erstgenannte, denn es ist nicht selbstverständlich zu den doch nicht unerheblichen Vorbereitungen,
auch noch gute Laune zu vermitteln. Euch ist es wieder einmal gelungen.
Die Gemeinschaftsschule sagt "MERCI!"

 

 
Ernennung von Sabine Kurz zur Fachoberlehrerin Drucken E-Mail
Dienstag, 28. Februar 2017

Am Pädagogischen Tag kurz vor den Ferien, konnte der Schulleiter der Gemeinschaftsschule Geislingen Frau Sabine Kurz die Ernennungsurkunde zur Fachoberlehrerin überreichen. Frau Kurz, die zu Beginn des Schuljahres von der Bodelschwinghschule, Sonderpädagogischem Bildungs- und Beratungszentrum an die Gemeinschaftsschule wechselte, ist seither ausschließlich mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung, für zieldifferent zu unterrichtende Lernende an der Gemeinschaftsschule zuständig.

 

 

 
Brandschutzübung Drucken E-Mail
Samstag, 28. Januar 2017

 

Am Mittwoch, den 25.01.2017 fand eine Brandschutzübung in der Tegelberschule statt. Trotz klirrender Kälte verließen alle Schüler das Gebäude und versammelten sich auf dem Sportplatz. Dort kontrollierten die Lehrer unter Anleitung der Schulleitung die Anwesenheit der Schüler. Die Schüler wurden außerdem darüber aufgeklärt, dass im Falle des Ausfalls des Feueralarms, durch ein Signalhorn gewarnt wird.

 

 
Bildungspartnerschaft mit der Heidelberger Manufacturing GmbH besiegelt Drucken E-Mail
Montag, 23. Januar 2017

Schon über einen längeren Zeitraum kooperiert die Gemeinschaftsschule am Tegelberg mit der Heidelberger Manufacturing GmbH in Amstetten. Unter anderem war die Heidelberger Manufacturing GmbH mit einem Stand beim Abend der Berufsori-entierung für die 8. Lerngangsstufe im Schulhaus der Gemeinschaftsschule. Und bereits im Vorfeld konnten fünf Lernende im zu Ende gehenden letzten Jahr ein Wochenpraktikum bei den Heidelberger Druckmaschinen absolvieren. In dieser Zeit waren die Jugendlichen in den Betriebsablauf integriert und wurden von Auszubildenden betreut und begleitet. Gemeinsam erstellten die Praktikanten mit Hilfe eines CAD-Programmes und einem 3-D-Drucker verschiedene Werksstücke, die abschließend nach einer angefertigten Zeichnung ausgefräst wurden.

Am 17. Januar unterzeichnete nun das Unternehmen Heidelberger Manufacturing GmbH und die Gemeinschaftsschule am Tegelberg Geislingen eine Bildungspartnerschaft. Dieter Barth, der für die berufliche Bildung zuständige Leiter des Unter-nehmens, unterschrieb die Urkunde, wie auch SL Dörrer zusammen mit Frau Silvia Geppert, der Leiterin des Bildungsnetzwerkes Schule/Wirtschaft für die Industrie- und Handelskammer Ulm. Ebenfalls wurde der Vertrag von der Lernbegleiterin Frau Katrin Schmid unterzeichnet, die die Bildungspartnerschaft von Schulseite begleitete.

Bei den Redebeiträgen, die der Unterzeichnung vorausgingen, wurde deutlich, dass der optimierte Übergang aller Lernenden in das Berufsleben für die Beteiligten das zentrale Anliegen ist. Schwerpunkt der gemeinsamen Bemühungen sind dabei der Ausbau und die Begleitung der gemeinsamen Aktivitäten.
Auf diesen Aspekt wiesen zwei weitere Redner hin. So unterstrich Schulrat Emil Kesselburg vom Staatlichen Schulamt Göppingen die Verankerung dieser Überlegungen im neuen Bildungsplan BW 2016. Durch die Vernetzung von Schulen und Unternehmen im Rahmen von Bildungspartnerschaften können beide Seiten profitieren. Lehrkräfte und Schulen werden von Experten aus der Wirtschaft beim Thema Berufsvorbereitung unterstützt - Betriebe leisten einen gesellschaftlichen Beitrag und können Kontakte zu potenziellen Auszubildenden knüpfen. Holger Scheible, stellvertretender OB Geislingen, betonte die Verbesserung der Schlüsselqualifikationen und die passgenaue Vermittlung, die für die Ausbildungsbetriebe wichtig sind.

 

 

Herr Dörrer
(Schulleiter)
 

 

Herr Barth
(Ausbildungsleiter)
 

 

Herr Kesselburg
(Schulrat vom Staatlichen
Schulamt Göppingen)

 

Holger Scheible
(stellvertretender
OB Geislingen)


Frau Geppert
(IHK Ulm)

Mit anwesend war auch MDL Alexander Maier, der, zusammen mit Dietrich Burchard und Bernhard Lehle, der Gemeinschaftsschule an diesem Tag einen Orientierungsbesuch abstattete.
Mit dieser Bildungspartnerschaft schloss die Gemeinschaftsschule ihre Koope-rationen ab, da sie jetzt für jede Branche einen betrieblichen Ansprechpartner gefunden hat und somit ihren Lernenden ein umfassendes Praktikumsangebot unterbreiten kann.

(v.l.n.r.) Dietrich Burchard , Holger Scheible (stellvertr. OB), Alex Maier (Kreisvorsitzender, MdL), Karin Meissner (Fachreferentin IHK GP), Emil Kesselburg (Schulrat im Staatlichen Schulamt Göppingen), Hans Beyer (Konrektor GMS), Ottmar Dörrer (Schulleiter der GMS), Silvia Geppert (Leiterin Bildungsnetzwerk Schule/Wirtschaft IHK Ulm), Dieter Barth (Leiter Berufliche Bildung, Heidelberger Manufacturing GmbH), Katrin Schmid (Lernbegleiterin GMS)

 

 

 
Super Stimmung beim Schlittentag der Grundschule Drucken E-Mail
Sonntag, 22. Januar 2017

 

 

Perfektes Wetter und eine traumhafte Schneelandschaft sorgten am Freitag, den 20. Januar 2017 für einen tollen Schlittentag unserer Grundschüler der Klassen 1 bis 4. Mit dem Omnibus gings nach Schnittlingen zum Skihang. Gut eingepackt mit Mütze, Schal und Schneeanzug wetteiferten die Kinder, wer am schnellsten oder am weitesten den Hang hinabsausen konnte. Ein Erlebnis für alle und beim anschließenden, schweißtreibenden Hochziehen der Schlitten und Bobs wurde es jedem wieder warm.
Die Eltern konnten strahlende Kinder am Ende dieses besonderen Schultages in Empfang nehmen. Herzlichen Dank an Lehrerin Dorothee Schweizer fürs Organisieren! Sie ließ die Gelegenheit von so viel Schnee in Hülle und Fülle nicht ungenutzt verstreichen und setzte kurzerhand Schlittenfahren und Spaß im Schnee auf den Stundenplan!

 

 

 

 

 

 
Ausflug der Lerngruppen 8a und 8b am 20.12.16 zum Residenzschloss Ludwigsburg Drucken E-Mail
Samstag, 14. Januar 2017

 

Das Residenzschloss wurde im Jahre 1704 von Herzog Eberhart Ludwig erbaut. Das ursprünglich als Jagdschloss geplante Schloss stammt aus der Zeit des Absolutismus. Der Bau wurde im Klassizismus fortgeführt. Leider konnte der damalige Herzog Eberhart Ludwig nicht einziehen, denn als er das Schloss endlich hätte beziehen können, verstarb er im Alter von 57 Jahren.

Die Architektur des Cordelogie (Hauptbau) besteht aus vier Stockwerken:

Belegschaft
------------
Galerie
------------
Adelige
------------
Besucher

Wir haben uns sehr viele Gebäudeabteile angeschaut und hatten Zutritt zu Räumen in denen zu Lebzeiten nicht einmal die Belegschaft Zutritt gehabt hätte. Egal ob beim Flanieren durch die Gänge oder auch beim Geschichtenlauschen im Ordenssaal. Es war eine spannende Reise in die Vergangenheit. Ich glaube ich spreche für uns alle, wenn ich sage, dass das Residenzschloss seine ganz eigene Wirkung auf uns hatte und dass wir uns herzlich bei den Schlossführerinnen für die wundervollen Momente bedanken.

(Sina Balzer 8a)

 

 

 
Berufsorientierung an der Gemeinschaftsschule Drucken E-Mail
Freitag, 13. Januar 2017

 

Die Gemeinschaftsschule am Tegelberg arbeitet schon viele Jahre mit außerschulischen Partnern zusammen, um ihre Lernenden in ihrer Persönlichkeitsentwicklung, ihrem Handeln und ihrer Zukunftsplanung zu unterstützen. Noch kurz vor den Weihnachtsferien konnte Rektor Dörrer im bis auf den letzten Platz gefüllten Musiksaal die Ausbildungsleiter der 5 Bildungspartner begrüßen. Durch eine aktive Zusammenarbeit ermöglichen diese Bildungspartnerschaften den Jugendlichen Einblicke in die Arbeitswelt. Nebenbei werden an einem solchen Informationsabend für die Jugendlichen erste Kontakte zu den Firmen hergestellt. „Wir verstehen unsere Bildungspartnerschaften als Drehkreuz zwischen Schüler-Lehrer-Eltern und dem potentiellen Ausbildungsbetrieb“, bemerkte der Schulleiter zu Beginn der Veranstaltung und schloss damit auch die Eltern, welche ebenfalls zahlreich vertreten waren, von Anfang an in den Prozess mit ein. Mit der Initiative Bildungspartnerschaften unterstützt auch die IHK, die an diesem Abend von Frau Meissner repräsentiert wurde, den Auf- und Ausbau von Kooperationen zwischen Schulen und Betrieben. Von der Bundesagentur für Arbeit BIZ Göppingen war Herr Schäfenacker anwesend, der die Lerngangsstufe 8 bereits im Vorfeld über die Berufsorientierung informiert hatte. Eine individuelle Beratung und Begleitung der Lernenden schließt sich im Laufe der weiteren Schulzeit an. Die Lernbegleiterinnen, Franziska Scheible und Anja Pagel, die die Veranstaltung im Vorfeld organisiert hatten, betonten, dass diese Partnerschaften eine Brücke zwischen Theorie und Praxis bilden, die einen partnerschaftlichen Dialog ermöglichen und zu einer aktiven Zukunftsgestaltung inspirieren.

Die Ausbildungsleiterin WS und BK der Kaufmännischen Berufsschule Geislingen, Marianne Kneer, stellte zu Beginn die vielfältigen Anschlüsse am Berufsschulzentrum Geislingen vor und erklärte die Übergangsvoraussetzungen nach Klasse 10 in die Oberstufe eines allgemeinbildendes, bzw. berufliches Gymnasiums.
Im Anschluss stellten sich die Ausbildungsleiter der Bildungspartner vor und skizzierten kurz, zu welchen Berufsbildern in dem jeweiligen Betrieb ausgebildet wird.

v.l.n.r Frau Meissner - IHK GP,Hr. Krohn - Burger Schloz Automobile;
Hr. Basener und Hr.Sauter –Alb Werk; Hr. Barth – Heidelberger Druck;
         Hr. Grözinger WMF und Hr. Brandt Avendi Bad Überkingen.

Die Albwerk GmbH & Co.KG mit Herrn Sauter und Herr Basener; die Avendi Senioren Service GmbH, Pflegeheim am Mühlbach mit Herr Brandt; die Burger Schloz Automobile GmbH & Co. KG Geislingen mit Herrn Krohn; die Heidelberger Druckmaschinen AG in Amstetten mit Herrn Barth und die WMF Group GmbH Geislingen mit Herr Grözinger. Nach einer sich anschließenden kurzen Fragerunde, in der die Referenten auf die Eltern und Schüler eingingen, präsentierten die Firmen an den jeweiligen Ständen ihre Ausbildungsbereiche.
Ziel dieses „Marktplatzes“ sollte es sein, „den Lernenden die Vielfalt der Berufswelt darzulegen, ihnen Orientierung bei der Berufsfindung zu geben und den Übergang in Ausbildung und Beruf zu erleichtern. Alle Beteiligten waren abschließend der Überzeugung, dass eine solche Veranstaltung sehr gewinnbringend ist, denn ein erfolgreicher Übergang der Schulabgänger in die Berufsausbildung wird damit gefördert.
Durch die Vernetzung von Schulen und Unternehmen im Rahmen von Bildungspartnerschaften können beide Seiten profitieren. Lehrkräfte und Schulen werden von Experten aus der Wirtschaft beim Thema Berufsvorbereitung unterstützt - Betriebe leisten einen gesellschaftlichen Beitrag und können Kontakte zu potenziellen Auszubildenden knüpfen.


Herr Krohn,*
Burger Schloz Automobile GmbH & Co. KG Geislingen

Herr Grözinger,*
WMF Group GmbH Geislingen

Herr Brandt *
Avendi Senioren Service GmbH, Pflegeheim am Mühlbach

Herr Brandt *
Avendi Senioren Service GmbH, Pflegeheim am Mühlbach

Frau Kneer, *
Berufsschulzentrum Geislingen
an der Steige

Herr Schäfenacker,*
BIZ Göppingen
 

Frau Meissner,*
IHK Göppingen
 

Hr. Basener und Hr.Sauter,* AlbWerk

 

* jeweils im Gespräch mit Lernenden
und ihren Eltern

Hr. Barth mit Azubi,* Heidelberger Druckmaschinen AG

 

 

 

 
Theaterbesuch der Grundschüler Klassen 1 bis 4 in der Vorweihnachtszeit 2016 Drucken E-Mail
Donnerstag, 15. Dezember 2016

 

Auch in diesem Jahr gastierte das beliebte Theater Blinklichter wieder für uns in der Rätschenmühle Geislingen. Der Theaterbesuch fand am Donnerstag, den 15. Dezember 2016 während der Schulzeit am Vormittag statt. Lehrerin Dorothee Schweizer organisierte es für uns, danke!

Gespielt wurde das fröhliche Stück:
Immer dieser Michel - Lausbubengeschichten auch für Lausemädchen

Michel aus Lönneberga, fünf Jahre alt, mutig und stark wie ein kleiner Ochse und unter seinem blonden Haarschopf ein Kopf voller verrückter Ideen und Streiche.
Das Theater Blinklichter erzählte wie Michel seinen Kopf in die Suppenschüssel steckte, von dem Tag als Michel Klein-Ida am Fahnenmast hochzog und von Michels Heldentat, als er Alfred das Leben rettete.
Ein Theaterstück über eines der wohl bekanntesten Kinderbücher von Astrid Lindgren. Eine Hommage an die wohl bekannteste Kinderbuchautorin der Welt, gespielt mit Tischmarionetten, Schattenfiguren, Schauspiel und herrlichen Mitspielszenen.

 

 
Energiewettbewerb für das Jahr 2015 Drucken E-Mail
Sonntag, 11. Dezember 2016

Aus:Stadtinfo Geislingen vom 07.12.2016

 
Zwei Aufführungen des „Tegelbergzwerges“ Drucken E-Mail
Donnerstag, 8. Dezember 2016
Am Donnerstagabend, den 8.12.2016, hatte die Gemeinschaftsschule am Tegelberg zum Lebendigen Adventskalender eingeladen. Außer dem Theaterstückchen vom Tegelbergzwerg, welches im wohlgefüllten Musiksaal uraufgeführt wurde, sorgte die Schulband „Commusi’ts“ für gute Stimmung und animierte ihr Publikum zum Mitsingen von Weihnachtsliedern. Der anschließende Ständerling war von der SMV im Eingangsbereich der Schule initiiert. Der Erlös kam der GZ Weihnachtsaktion zu Gute.

 

Am nächsten Tag führten die Lernenden der Jahrgangsstufe 5 ihr Stück noch einmal auf dem Geislinger Weihnachtsmarkt vor. Danach ging es an den Marktstand der Gemeinschaftsschule am Tegelbergschule, der wie jedes Jahr liebevoll ausgeschmückt war.