15. Citylauf 2016 Drucken E-Mail
Samstag, 25. Juni 2016

Pünktlich zum Start um 17 Uhr riss der Himmel auf und somit kamen
alle Läufer an diesem Abend trockenen Fußes ins Ziel.

Beim Bambini-Lauf gingen ca. 40 Schüler unserer Schule an den Start und waren mit Feuereifer dabei.
Zur Belohnung gab es im Ziel eine Urkunde und eine kleine Überraschung.



Danach folgten die Schülerstaffeln über 6 x 100 m.
Hier beteiligten sich 4 Klassen.
Beim Schüler- und Jugendlauf gingen 27 Kinder an den Start.
14 Teilnehmen stellten wir beim Hauptlauf.


 


Wer die Platzierung unserer Tegelbergler einsehen möchte, kann
die homepage der Turngemeinde Geislingen tg-geislingen.de/citylauf.htm
anklicken und in die Suchmaske: Gemeinschaftsschule am Tegelberg eingeben.

Vielen Dank an die vielen tollen Fans am Straßenrand.

 

 

 
Autorin Barbara Schilling liest aus ihrem Buch Drucken E-Mail
Mittwoch, 22. Juni 2016

 

 

Angeboten wurde die Autorenlesung von der Stadtbücherei Geislingen und die Inklusionsklassen der Klassenstufe 2 und 3 bewarben
sich dafür.


 

Am Mittwoch, den 22. Juni. sofort nach der großen Pause gings los und Frau Schilling hatte mit ihrer Tochter Ruth aus ihrer Schatzkiste interessante Dinge hervorgezaubert, mit denen sie ihre Lesung untermalte.

Goedela sitzt am Küchentisch und malt. Ganz plötzlich stampft sie mit dem Fuß auf und sagt: „Ich will aber lesen lernen!“

Sie lernt es auch, und noch manches mehr.
In kurzen, locker aneinandergereihten Erzählungen wird den kleinen Lesern die Geschichte eines Mädchens mit Down-Syndrom nahegebracht, das gerne lernt.
Die Spiele und Bastelanleitungen, die Lieder und Rezepte, die Goedela Freude gemacht haben, gefallen euch sicherlich auch.Mit enthalten sind auch einfache Lieder zum Erlernen der Kindergartenflöte.

Der Kommentar einiger Zweitklässler:" Besonders gut hat uns das Harfenspiel von Ruth gefallen und dass wir die Geschichte von der Gelben Rübe spielen durften.

 

 
Besuch in der Stadtbücherei Drucken E-Mail
Mittwoch, 22. Juni 2016

Spannender Besuch in der Geislinger Stadtbücherei

Unsere drei zweiten Klassen kamen an drei verschiedenen Führungstagen in den Genuss des altersgerechten, abwechslungsreichen Führungskonzepts der
Geislinger Stadtbücherei.

Es ging um die Medienvielfalt und Medienaufstellung der Stadtbücherei.
Im Handumdrehen wurden aus Schulkindern Matrosen, die sich an Bord eines wackeren Schiffes auf große Entdeckungsreise zu den geheimnisvollen Bücherei- Inseln begaben. Trotz Sturm werden diese dann auch glücklich erreicht und die Mannschaft macht sich auf die Suche nach den vielen Schätzen die es auf den Bücherei- Inseln zu entdecken gibt.

Bald schon häufen sich Buch- oder Spielschätze an Bord und der Kapitän hat Gelegenheit den Matrosen alles über die Bücherei zu erklären.

Vielen Dank, Kapitän Zawhea Totin, aye aye Captain!

 

 
Bundesjugendspiele 2016 Drucken E-Mail
Samstag, 11. Juni 2016
Die geplanten Bundesjugendspiele am verregneten Freitag vor den Pfingstferien abzusagen, war goldrichtig, denn am Ersatztermin Freitag, den 10. Juni war das Wetter perfekt.
Die Schüler und Schülerinnen leisteten den klassischen Dreikampf ab und mache hängten noch freiwillig einen 800 m bzw. 1000 Langstreckenlauf an.

 Das bewährte Team am Start Kurt und Günter

"Haltet durch !"
Die Gesamtorganisation dieses Tages lag in bewährter Weise in der
Hand von Lehrer Daniel Pietrantuono und Konrektor Hans Beyer,
Garanten für einen reibungslosen Ablauf.

Zusätzlich fungierten die LehrerInnen der Tegelbergschule als
Kampfrichter auf dem Platz.
Herzlichen Dank an einige engagierte Eltern und unsere Senioren Kurt Häußler und Günter Bantle, die mithalfen.

Nach der Auswertung der Wettkampfkarten werden die Urkunden nächste Woche in der Siegerehrung verteilt.

Die Einteilung der Läufer vor dem Start


Das Team "Rennschildkröten" beim Ballweitwurf

 

 
 
Maifest am Tegelberg 2016 Drucken E-Mail
Samstag, 30. April 2016

 

 



Dieses Jahr am Kinderhaus fand das alljährliche Quartierfest am Tegelberg statt.
Auch die GMS hat sich wieder mit verschiedenen Beiträgen eingebracht. Alicia Snaijder führte mit ihrer Tanz AG einen Hula- Hoop- Tanz auf.


Der Förderverein bot LKS´s an, und die 
Theater AG stellte einen "space- igen" Tanz vor. 
Die SMV verkaufte, wie jedes Jahr am Getränkestand.

 
Stabile Seitenlage: Perfekt! Drucken E-Mail
Donnerstag, 28. April 2016

Die Schüler an der Gemeinschaftsschule am Tegelberg lernen Erste Hilfe



Keine Angst vor Erster Hilfe: Diese Botschaft hat Svenja Eisele für die Mädchen und Jungen der Tegelbergschule.
Sie lernen die wichtigsten Handgriffe.
Habibe guckt ratlos. Mit beiden Händen hat sie Orkuns Kopf und Arme in die richtige Position gebracht, jetzt soll sie noch sein Bein verrücken? „Vier Arme wären nicht schlecht“, meint die Zweitklässlerin. Svenja Eisele springt ihr zur Seite: „Guck mal, ich verrate dir einen Trick.“ Spricht’s und dreht Habibes Hand um, so dass sie Orkun stützen kann und die zweite Hand für sein Bein frei hat. Schwuppdiwupp ist die stabile Seitenlage perfekt – eine Übung, an der nicht wenige Erwachsene scheitern.


„In anderen Ländern ist die Erste Hilfe ständiges Thema. Die Folge ist, dass die Ersthelfer-Zahlen viel höher sind als in Deutschland“, erklärt Svenja.
Die 19-jährige Abiturientin leitet eine Jugendgruppe des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) in Geislingen.
Ihre Mission: Kindern die Angst vor den Sofortmaßnahmen zu nehmen und sie so zum Helfen zu bewegen – jetzt und später, wenn sie erwachsen sind.

 

Zusammen mit den Geschwistern – und ebenfalls DRK-Mitgliedern – Marie und Sebastian Grothe bringt sie seit der vergangenen
Woche den Mädchen und Jungen an der Gemeinschaftsschule am Tegelberg bei, wie man am besten auf Unfälle oder
plötzliche Erkrankungen reagiert.
Jede Klasse, von der ersten bis zur achten, hat eine Doppelstunde lang Erste-Hilfe-Unterricht – rund 380 Schüler.
Die Neuntklässler sind wegen der Prüfungen ausgenommen.Svenja, die ab Herbst Soziale Arbeit studiert,
macht sonst die Hausaufgabenbetreuung an der Tegelbergschule. Ihr Vorschlag, Kindern das Einmaleins der Ersthilfe beizubringen,
stieß im Kollegium auf offene Ohren.
„Wir freuen uns ganz arg über das Angebot“, sagt Lehrerin Birgitt Lackner, die den Ganztagesbetrieb an der Schule organisiert.
„Das ist Basiswissen, das jeder haben sollte.“ Im neuen Bildungsplan sei das Thema soziales Engagement zudem stärker als bisher
verankert – dazu passe der Erste-Hilfe-Unterricht optimal. Finden sich genügend Interessenten, könnte es ab dem neuen
Schuljahr sogar eine Schulsanitätsgruppe geben, träumt Svenja.
Diese würde während der Unterrichtszeit Mitschüler und Lehrer betreuen.
Unter den Zweitklässlern könnten sich ein paar Kandidaten für die Gruppe finden: Ohne jegliche Berührungsangst wickeln die Kinder
Verbände, überprüfen die Atmung und üben die Wiederbelebung an Puppen. „Wir haben auch gelernt, wie man einen Notruf macht“,
sagt Noah stolz.
Die Mädchen und Jungen zeigen, was Svenja in ihrer Jugendgruppe immer wieder erlebt:
Grundschüler können Erste Hilfe leisten.
„Sie machen das super“, sagt die Abiturientin.
„Und das Wichtigste ist sowieso, dass man überhaupt etwas tut, dass man sich zu helfen traut.

 
Kreismeister im Mädchenfussball Drucken E-Mail
Mittwoch, 23. März 2016

Die Mädels unserer Grundschulmannschaft wurden
wie in der vergangenen Saison Kreismeister
im Mädchenfussball.
Herzlichen Glückwunsch!

Nun freuen sie sich auf das nächste Spiel auf der Ebene des Regierungspräsidiums Stuttgart, das vermutlich im Juni 2016 stattfindet.

 

Niklas Kiefer war wieder als erfolgreicher Coach dabei.

 

 

 

 
Schulfruchtprogramm Drucken E-Mail
Mittwoch, 23. März 2016


Baden-Württemberg nimmt am europäischen Schulfruchtprogramm teil.
Über dieses Programm fördert die Europäische Union die Verteilung von Obst und Gemüse an Schulen und vorschulische Einrichtungen.
Die Landesregierung setzt sich dafür ein, dass Kinder Früchte aus dem Obst- und Gemüseland Baden-Württemberg kennen und schätzen lernen.


Zweitklässler der Gemeinschaftsschule mit einem
von der WMF gesponsorten Spiralschneider.


Bevorzugt sollen regionale Erzeugnisse der Saison verwendet werden. So werden ökologische Gesichtspunkte berücksichtigt.

Unser Sponsor und Lieferant ist die REGIO frisch GmbH in Ulm
Besonderen Dank an die Geschäftsführerin Frau Kenner, die sich persönlich darum kümmert, dass alles bestens funktioniert. Zudem übernimmt
REGIO frisch die Kosten, die nicht durch das Programm abgedeckt sind, sodass uns das Obst nichts kostet.

Eine Spende von der WMF wurde für die Anschaffung der Obstkisten, der Messer und Spiralschneider verwendet. Vielen Dank!



Verena Störzer (Praktikantin) und Inklusionsbegleiterin
Frau Gabi Gun verteilen mit unseren
inklusiven Schülern das Obst in den Klassen.
  

 

 
„Rundum g´sund“ an der Tegelbergschule in Geislingen Drucken E-Mail
Mittwoch, 23. März 2016

 

 



Schüler/innen der Emil- von- Behring- Schule
(Berufskolleg 2) hatten die Vorgabe, ein Projekt Gesundheit/Soziales/Ernährung“ durchzuführen.

Vier Schülerinnen hatten die Idee dieses Projekt an der Tegelbergschule mit der Klasse 3b unter der Aufsicht der Klassenlehrerin Frau Heinzmann zu machen.

Im Rahmen von drei Gesundheitstagen unter dem Thema
„Rund um g´sund“ starteten Katharina und Jessica
am 25. Januar 2016 mit einer Theoriestunde über gesunde Ernährung und im Anschluss mit der Durchführung eines Frühstücks.

So wurde das Gelernte direkt im Anschluss beim Herrichten eines großen Frühstück- Buffets angewendet.

Da auch Sport eine große Rolle an einem gesunden Leben spielt, führte Julia am Dienstag den 26. Januar 2016 eine Sportstunde durch. Am letzten Tag des Projektes (Mittwoch, den 27. Januar 2016) lernten die Schüler und Schülerinnen dann durch Jacintha noch einiges über die Bienen. Zum Abschluss wurden zusammen Bienenmasken gebastelt.

Es war sehr schön zu sehen,
mit welcher Freude die Schüler und Schülerinnen
mitgemacht haben.

 

 
Aktion "Geislingen räumt auf " Drucken E-Mail
Mittwoch, 23. März 2016
Auch die Tegelbergschule beteiligte sich an der Aktion.
 
Bei schönem Wetter machte sich die Klasse 3b am 10. März mit Feuereifer daran, das Gelände rund um ihre Schule von Müll zu befreien.
Einige Säcke waren bald gefüllt.

 
 
schulfrucht Drucken E-Mail
Samstag, 19. März 2016
   
   

Herr Dörrer hat Bilder von den Mitarbeitern unseres Lieferanten gemacht.
Außerdem schicke ich Dir am Samstag noch Bilder von der Obstverteilung, die von Verena Störzer (Prakikantin) und unseren Inklusiven Schülern durchgeführt wird.

Noch zur Info:
Unser Sponsor und Lieferant ist die
REGIO frisch GmbH
in Ulm
(Geschäftsführerin Frau Kenner, die sich persönlich kümmert)
Regio frisch übernimmt die Kosten, die nicht durch das Programm abgedeckt sind, sodass uns das Obst nichts kostet.
Eine Spende von WMF wurde für die Anschaffung der Obstkisten, Messer und Spiralschneider verwendet.

 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1 - 36 von 155